Unser aktuelles Prospekt

Zum Blätterprospekt

Nachhaltige Produkte für deinen Hund

Nachhaltigkeit ist ein Thema, das uns alle angeht. Denn nicht nur wir müssen behutsam mit unserer Erde umgehen, wir müssen auch an unsere Kinder und Enkelkinder und alle nachfolgenden Generationen denken, die es auch auf der Erde noch schön haben wollen. Deshalb sollten wir vorhandene Ressourcen nicht verschwenden, sondern nur so viel davon nehmen, wie wir brauchen, sie wiederverwenden und recyceln. Jeder von uns kann dazu beitragen, schon mit ganz kleinen Veränderungen große Dinge bewirken.

 

Auch Hundebesitzer können viel dafür tun.

Denn es gibt mittlerweile sehr viele Artikel, für unsere Vierbeiner, die nachhaltig und aus umweltfreundlichen Materialien hergestellt sind. Die Palette ist wirklich reichhaltig, wenn man nur mal ein bisschen genauer hinsieht:

Es gibt Hundebetten, die aus recyceltem Polyester und mit recycelten Füllungen hergestellt sind und auch Boxen aus recyceltem Kunststoffen. Wer beim Kauf schon darauf achtet, dass diese Betten oder Boxen robust sind, sorgfältig angefertigt wurden und sich noch leicht reinigen lassen, hat mit Sicherheit sehr lange was davon.

 

Bei Spielzeugen sollte man auf natürliche Materialien zurückgreifen, wie zum Beispiel Holz, Wolle oder Hanf. Das gibt einem doch ein gutes Gefühl, wenn man weiß, dass sich der geliebte Vierbeiner mit Sachen beschäftigt, die aus nachwachsenden Produkten hergestellt wurden, oder?

 

Für die Spaziergänge gibt es mittlerweile Halsbänder und Leinen aus natürlichen Materialien und robusten Naturfasern die den unkonventionellen Materialien um nichts nachstehen. Denn sie sind genauso stylisch, extrem widerstandsfähig, hautfreundlich und auch noch bequem. Bei Lederbändern und -leinen geht der Trend immer mehr zu „Made in Germany“. Hier wird vermehrt darauf geschaut,  dass die Tiere artgerecht gehalten werden und ein sorgenfreies Leben auf der Weide hatten.

 

Bei der Futternapf-Wahl sollte man auf recycelte Kunststoffe schauen, oder auf langlebige Materialien wie Edelstahl und Keramik.

Und wenn wir schon dabei sind, auch bei der Auswahl – des Futters, lohnt es sich, mal genauer hinzuschauen. In gesundem Futter sollten natürlich KEINE chemischen Zusätze drin sein, sondern pflanzliche Zutaten aus kontrolliertem Anbau und Bio-Fleisch aus artgerechter Tierhaltung.

Viele Leckereien und Kauartikel bekommt man ohne Verpackung und lose oder auch in Papiertüten verpackt.

 

Und auch für‘s Häufchen wurde mitgedacht, so gibt es mittlerweile Kotbeutel, die biologisch abbaubar sind oder aus Papier hergestellt werden.

 

Gar nicht so schwer oder? Finden wir auch! Wer ein bisschen drauf schaut, was drin ist oder wo es herkommt, kann hier schon Großes bewirken.
Natürlich beraten wir dich auch gerne, wir freuen uns auf deinen Besuch!